Die Coronahilfe Neu-Ulm vermittelt freiwillige Hilfeleistungen für Betroffene und Risikogruppen.
Sie ist eine Gemeinschaftsaktion der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und politischer Jugendverbände in Ulm/Neu-Ulm.

Die Coronahilfe Neu-Ulm vermittelt freiwillige Hilfeleistungen für Betroffene und Risikogruppen.
Sie ist eine Gemeinschaftsaktion der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und politischer Jugendverbände in Ulm/Neu-Ulm.

Die Idee: Jung hilft Alt

Das Coronavirus breitet sich schnell aus, auch in unserer Region ist es inzwischen angekommen. Gerade ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen sind stark gefährdet. Deshalb sollten sie sich nicht mehr der Gefahr aussetzen, bei alltäglichen Aufgaben mit dem Erreger in Kontakt zu kommen.
Junge Menschen sind  deutlich weniger gefährdet und können daher solche Aufgaben übernehmen. Sie bieten ihre Hilfe an bei

Erledigung von Einkäufen

Apothekenabholungen

Kinderbetreuung für Familien, bei denen HomeOffice nicht möglich ist

Gassigehen mit dem Hund

Wie es funktioniert

Freiwillige Helfer finden

Sie sind ein junger Mensch und haben Zeit? Dann melden Sie sich! Sie sagen, in welcher Weise Sie helfen wollen. Wir vermitteln Ihnen jemanden, der Unterstützung braucht.

Hilfesuchende vermitteln

Sie gehören zur Risikogruppe oder stehen bereits unter Quarantäne? Dann melden Sie sich und nennen Ihre Anliegen. Wir vernetzen Sie mit dem/der passenden freiwilligen Helfer/in in Ihrer Nähe.

Ansteckungsgefahr vermeiden

Durch die persönliche und konkrete Hilfe kann die Gefahr einer Viren-Übertragung minimiert werden. Sie haben nur eine Kontaktperson, die bestmöglichst auf die Hygiene achtet.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Kontakt:

Friedenskirche Neu-Ulm
John-F.-Kennedy-Str. 6
89231 Neu-Ulm
Telefon 0731 40707070

    Ich biete meine Hilfe an.Ich benötige Hilfe.

    Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

    Wir machen mit:

    Wir machen mit: